Schwarzwaldverein-Höri e.V.

Karl Honsel von Karl Honsel @
Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden Karl Honsel
Begrüßung der Anwesenden durch die Wanderwartin Zita Muffler
Rückschau der Wanderwartin Zita Muffler auf das Wanderjahr 2017
 
52 Angebote gab es im Wanderjahr 2017
incl. 6 Etappen-Wimpel-Wanderungen von Engen nach Weil der Stadt zur 148. Delegiertenversammlung
Es wurden im Wanderjahr 2017
32 Wanderungen mit 437 km und insgesamt 409 Wanderer/innen und 251 Gästen dürchgeführt.
davon 10 Halbtagswanderungen
          20 Tageswanderungen
           2 Mehrtageswanderungen mit je 8 und 2 Tagen  
           2 Schneeschuhwanderungen
./.        2 ausgefallene Wanderungen

in 2017 stehen noch an am:

02.-03.12.  Adventlicher Kunstmarkt in Öhningen
Sa. 09.12.   3. und letzte Schneeschuhwanderung in 2017

Ein ganz besonderer Dank gilt allen Wanderbegleiter/innen im Wanderjahr 2017,
den Dorffesthelfer/innen  und allen Helfer/innen.
Die Anwesenden Wanderbegleiter/innen erhielten zum Dank für Ihren Einsatz 1 Fl. Sekt.

Die ersten drei Preisträger mit der höchsten Punktzahl wurden mit einem
Gutschein von unserem Inserent  Fa. Siegwarth in Bohlingen belohnt!

1.    Preis  Heidi Kaiser                             mit  24 Wanderpunkten    40 €
2a)  Preis  Gabriele Mamier                    mit  13 Wanderpunkten    30 €
2b)  Preis  Adolf Wild                               mit  13 Wanderpunkten    30 €

Die anwesenden wurden vom Hobby Kochteam Angela Bruttel und Angelika Massler-Honsel mit einem Menue verwöhnt.

Wurzelbrot Grillkartoffel, Pastetchen und  Dips
Bayrische Kartoffelsuppe
Primiz-Schnitten mit Roter Grütze und Vanillesoße

Auch dem Kochteam einen ganz herzlichen Dank.

Karl Honsel von Karl Honsel @
Im mittelalterlichen Städtle  Aach im Hegau angekommen, war eine Programmänderung durch den aufkommenden Regen erforderlich. Die Wanderung auf dem Aacher -Geißbockweg wird in 2018 nochmals angeboten mit Geißbock am Rucksack und Kugeln! Der Orts-Chronist Josef Neidhart war bereit, den bestellten Rundgang sofort führen!

Die Geschichte sagt, dass die Festung Aach vor über 500 Jahren von den Schweizern belagert wurde. Die Belagerer hätten die Stadt Aach niemals einnehmen können, wenn der Torwächter nicht seinen eisernen Riegel zum Zusperren des Tores vergessen hätte. In seiner Not nahm er einen Kabbesdoase ( Kohlstrunk/Stiel) um das Tor zu verriegeln. Da er aber nicht sehr sorgfältig wachte, kam in der Nacht eine Geiß, welche diesen Kohlstrunk/Stiel fraß. Somit ging das Tor auf und die Belagerer konnten die Stadt Aach kampflos erobern.

Im und am Rucksack war die Wanderbegleiterin mit einem Geißbock aus weißem Fell und aus Blech unterwegs. Die Andeutung der verteilten süßen Schokokugeln blieb  jedem selbst überlassen!

In Aach belegen mannigfaltige Zeugen der Vergangenheit die Geschichte bis ins Mittelalter bei diesem kurzweiligen Rundgang durch die verwinkelten und verträumten Gässchen und Häuschen, vorbei an schützenden Mauern und Stadttoren. Das bei Immendingen versickernde Donauwasser tritt in Aach als Aach-Quelle wieder hervor, der größten Quelle Deutschlands! Wir erfuhren von dem kürzlich bei einem Tauchgang entdeckten kleinen Höhlenfisch, der blinden Schmerle.
Mit einem Höri-Böllen-Zopf  bedankte sich die Wanderbegleiterin für diesen abwechslungsreichen Rundgang über die Kultur und das Brauchtum dieser historischen Altstadt auf dem Stadtberg.
Karl Honsel von Karl Honsel @
Wir laden ein am …
 
 
 
… Samstag 18. November 2017 um 19.00 Uhr

zum Wanderabschluss mit dem Hobbykoch-Team

Gemeinsam mit unseren Mitgliedern/Ehrenmitgliedern, Wanderbegleiter/innen,

Dorffesthelfer/innen, dem Baumpaten mit vielen Freunden und Gönnern

blicken wir zurück auf ein abwechslungsreiches Wanderjahr 2017 und genießen

u.a. das kulinarische Angebot des Abend!

Anmeldung erwünscht bis 15.11.2017 bei Angela Bruttel 07735- 698 oder

Angelika & Karl Honsel 07735-93 82 03

Treffpunkt 19.00 Uhr Vereinsheim Kirchbergstr. 14 in 78337 Öhningen

 
Neue Nachricht
feeds Feeds
Karl Honsel 1. Vorsitzender SchlienzPeter Christoph Greis
paypalloing anisajohn Gunst